Nvidia RTX 3070 & RTX 3070Ti mit gleichem Chip?: Leak auf Twitter aufgetaucht

0
128

Es ist nichts unübliches das vorzeitige Leaks zu anstehender Hardware auftauchen und so ist es auch der Fall mit der Ampere-Serie (3000) von Nvidia. Aktuell wurden auf Twitter die verschiedenen Kerne zur RTX 3070 und RTX 3070Ti beschrieben.

Was stand im Leak?

Prozessor und deren Takt

Laut dem Twitter-User kopite7kimi basiert die RTX 3070Ti auf dem Chip GA104-400 und der kleinere Bruder RTX 3070 auf dem GA104-300 Prozessor, einer vermutlich abgespeckten Version. Noch sind die Taktraten unbekannt, aber sie dürften auf jeden Fall steigen im Vergleich zu den Vorgängern.

Recheneinheiten

Zudem steigen die Rechenkerne (Shader-Cores) der RTX 3070 auf die der RTX 2080, nämlich 2944. Im Falle der RTX 3070Ti sollen sogar 3072 verbaut werden, sprich mit der Menge der in der RTX 2080 Super verbauten Kerne gleichziehen.

Grafikspeicher

Laut weiteren Infos soll die RTX 3070Ti den neuen und schnelleren GDDR6X Speicher erhalten, während die RTX 3070 auf den aus der 2000er Serie bekannten GDDR6 Speicher zurückgreifen.

Die Datenbreite soll bei der RTX 3070Ti bei 18 Gbps liegen, die RTX 3070 ist mit 2 Gbps weniger bestückt. Sie läuft auf wenig spektakulären 16 Gbps.

kopite7kimi Tweet: https://twitter.com/kopite7kimi/status/1280311636629192705?s

Worauf lassen die Daten schließen?

Die neue Mittelklasse von Nvidia dürfte die alte RTX 2080 Super übertreffen und somit für eine günstigere Weiterentwicklung sorgen, da die 3070er Modelle bei Marktstart wahrscheinlich weniger kosten als aktuelle RTX 2080er Modelle.

Deren Preise findest du aktuell in unserem Grafikkarten-Vergleich

Das dürfte für ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis auf dem gesamten Markt sorgen und alle aktuellen 2000er Modelle überflüssig werden lassen, bis vllt. auf die RTX 2080Ti, welche auch durch die neuen Modelle einen Preisverlust befürchten muss.

Das kommt vllt. auch vor allem dadurch, dass die Raytracing Performance der neuen 3000-Serie deutlich besser sein soll, als die der RTX 2000er Modelle.

Es bleibt somit auch offen, wie AMD mit ihrem Projekt Big-Navi da mithalten kann und im Preiskampf abschneidet.

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here