In unserem Prozessor Test bzw. Vergleich für 2023 findest du die aktuellsten Prozessoren im Ranking. Hier treten die neuesten Modelle von Intel und AMD gegeneinander an. Diese sind aktuell AMDs Ryzen 7000-Serie und Intels 13000-Serie, auch genannt Raptor-Lake. Welcher der beiden Hersteller die besseren Produkte in der jeweiligen Preisklasse bietet und im direkten Vergleich gewinnt, zeigt der folgende Vergleich.

Was ist ein Prozessor?

Ein Prozessor ist ein elektronisches Bauteil, das in Computern, Smartphones, Tablets und anderen elektronischen Geräten verwendet wird. Der Prozessor ist auch als CPU (Central Processing Unit) bekannt und ist das Herzstück eines Computersystems.

Die Aufgabe des Prozessors besteht darin, Anweisungen auszuführen, die von einem Computerprogramm gesendet werden. Der Prozessor führt eine Vielzahl von Rechenoperationen durch, um die Aufgaben des Programms auszuführen. Dazu gehören unter anderem Arithmetik, Logik, Datenverarbeitung und Steuerbefehle.

CPU in LGA 1200 Sockel

Die besten Prozessoren im Vergleich 2023

Hier siehst du eine Übersicht der aktuell besten Prozessormodelle, aufgegliedert in Intel und AMD:

Intel Modelle

1. Platz
Intel® Core™ i9-13900K Desktop-Prozessor 24 Kerne (8 P-cores und 16 E-cores) 36 MB Cache, bis zu 5,8 GHz
2. Platz
Intel® Core™ i7-13700K Desktop-Prozessor 16 Kerne (8 P-cores und 8 E-cores) 30 MB Cache, bis zu 5,4 GHz
3. Platz
Intel® Core™ i5-13600K Desktop-Prozessor 14 Kerne (6 P-cores und 8 E-cores) 24 MB Cache, bis zu 5,1 GHz
Starker Budget Prozessor
Intel® Core™ i5-13500 Desktop-Prozessor 14 Kerne (6 P-cores und 8 E-cores) 24 MB Cache, bis zu 4,8 GHz
Starke Office CPU
Intel® Core™ i3-13100 Desktop-Prozessor 4 Kerne (4 P-cores und 0 E-cores) 12 MB Cache, bis zu 4,5 GHz
CPU-Score
60.039
47.005
38.474
32.585
15.255
Prozessortakt
16 x 4,3 GHz und 8 x 5,8 GHz
8 x 4,20GHz und 8 x 5,40 GHz
8 x 3,90 GHz und 6 x 5,10 GHz
8 x 3,70 GHz und 6 x 5,00 GHz
4 x 3,40 GHz mit Boost 4,50 GHz
Sockel
LGA 1700
LGA 1700
LGA 1700
LGA 1700
LGA 1700
Stromverbrauch
125 Watt
125 Watt
125 Watt
65 Watt
58 Watt
Empfohlener Chipset
Z790
Z790
Z790
Z790, H770, B760
B760, H770
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
DDR4-3600 und mehr / DDR5-4800 und mehr
DDR4-3200 und mehr / DDR5-4800 und mehr
Cache
36 MB
30 MB
24 MB
24 MB
12 MB
Preis bei Amazon
562,45 EUR
392,12 EUR
288,33 EUR
262,00 EUR
151,42 EUR
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
1. Platz
Intel® Core™ i9-13900K Desktop-Prozessor 24 Kerne (8 P-cores und 16 E-cores) 36 MB Cache, bis zu 5,8 GHz
CPU-Score
60.039
Prozessortakt
16 x 4,3 GHz und 8 x 5,8 GHz
Sockel
LGA 1700
Stromverbrauch
125 Watt
Empfohlener Chipset
Z790
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
Cache
36 MB
Preis bei Amazon
562,45 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
2. Platz
Intel® Core™ i7-13700K Desktop-Prozessor 16 Kerne (8 P-cores und 8 E-cores) 30 MB Cache, bis zu 5,4 GHz
CPU-Score
47.005
Prozessortakt
8 x 4,20GHz und 8 x 5,40 GHz
Sockel
LGA 1700
Stromverbrauch
125 Watt
Empfohlener Chipset
Z790
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
Cache
30 MB
Preis bei Amazon
392,12 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
3. Platz
Intel® Core™ i5-13600K Desktop-Prozessor 14 Kerne (6 P-cores und 8 E-cores) 24 MB Cache, bis zu 5,1 GHz
CPU-Score
38.474
Prozessortakt
8 x 3,90 GHz und 6 x 5,10 GHz
Sockel
LGA 1700
Stromverbrauch
125 Watt
Empfohlener Chipset
Z790
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-4000 und mehr / DDR5-6000 und mehr
Cache
24 MB
Preis bei Amazon
288,33 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
Starker Budget Prozessor
Intel® Core™ i5-13500 Desktop-Prozessor 14 Kerne (6 P-cores und 8 E-cores) 24 MB Cache, bis zu 4,8 GHz
CPU-Score
32.585
Prozessortakt
8 x 3,70 GHz und 6 x 5,00 GHz
Sockel
LGA 1700
Stromverbrauch
65 Watt
Empfohlener Chipset
Z790, H770, B760
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-3600 und mehr / DDR5-4800 und mehr
Cache
24 MB
Preis bei Amazon
262,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
Starke Office CPU
Intel® Core™ i3-13100 Desktop-Prozessor 4 Kerne (4 P-cores und 0 E-cores) 12 MB Cache, bis zu 4,5 GHz
CPU-Score
15.255
Prozessortakt
4 x 3,40 GHz mit Boost 4,50 GHz
Sockel
LGA 1700
Stromverbrauch
58 Watt
Empfohlener Chipset
B760, H770
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-3200 und mehr / DDR5-4800 und mehr
Cache
12 MB
Preis bei Amazon
151,42 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AMD Modelle

1. Platz
AMD Ryzen 9 7950X-Prozessor, 16 Kerne/32 jailless-Threads, Zen 4-Architektur, 80 MB L3-Cache, 170 W TDP, bis zu 5,7 GHz Boost-Frequenz, Socket AMD 5, DDR5 & PCIe 5.0, kein Kühlkörper
2. Platz
AMD Ryzen 9 7900X Prozessor, 12 Kerne/24 Threads, Zen 4 Architektur, 76 MB L3 Cache, 170 W TDP, bis zu X.X GHz Frequenz Boost, Sockel AMD 5, DDR5 und PCIe 5.0, Schwarz
3. Platz
AMD Ryzen™ 7 7700X Desktop-Prozessor (8-Core/16-Thread, 40 MB Cache, bis zu 5,4 GHz maximaler Boost)
Starker Gaming Prozessor
AMD Ryzen 5 7600X Processor 4.7 GHz 32 MB L3 Box Schwarz
Günstige Office CPU
AMD Ryzen 5 5600G (6 C/12 T) mit AMD Radeon Grafik (6x 3,9 GHz) 19MB Sockel AM4 CPU BOX
CPU-Score
63.483
52.205
36.507
28.762
19.889
Prozessortakt
16 x 4,50 GHz mit Boost bis 5,70 GHz
12 x 4,70 GHz mit Boost bis 5,60 GHz
8 x 4,50 GHz mit Boost bis 5,40 GHz
6 x 4,70 GHz mit Boost bis 5,30 GHz
6 x 3,90 GHz mit Boost bis 4,40 GHz
Sockel
AM5
AM5
AM5
AM5
AM4
Stromverbrauch
170 Watt
170 Watt
105 Watt
105 Watt
65 Watt
Empfohlener Chipset
X670(E), B650(E)
X670(E), B650(E)
X670(E), B650(E)
B650(E)
B550, X570
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR5-5200 und mehr
DDR5-5200 und mehr
DDR5-5200 und mehr
DDR5-4800 und mehr
DDR4-3600 und mehr
Cache
80 MB
76 MB
40 MB
38 MB
19 MB
Preis bei Amazon
614,84 EUR
379,09 EUR
345,87 EUR
213,45 EUR
130,12 EUR
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
1. Platz
AMD Ryzen 9 7950X-Prozessor, 16 Kerne/32 jailless-Threads, Zen 4-Architektur, 80 MB L3-Cache, 170 W TDP, bis zu 5,7 GHz Boost-Frequenz, Socket AMD 5, DDR5 & PCIe 5.0, kein Kühlkörper
CPU-Score
63.483
Prozessortakt
16 x 4,50 GHz mit Boost bis 5,70 GHz
Sockel
AM5
Stromverbrauch
170 Watt
Empfohlener Chipset
X670(E), B650(E)
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR5-5200 und mehr
Cache
80 MB
Preis bei Amazon
614,84 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
2. Platz
AMD Ryzen 9 7900X Prozessor, 12 Kerne/24 Threads, Zen 4 Architektur, 76 MB L3 Cache, 170 W TDP, bis zu X.X GHz Frequenz Boost, Sockel AMD 5, DDR5 und PCIe 5.0, Schwarz
CPU-Score
52.205
Prozessortakt
12 x 4,70 GHz mit Boost bis 5,60 GHz
Sockel
AM5
Stromverbrauch
170 Watt
Empfohlener Chipset
X670(E), B650(E)
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR5-5200 und mehr
Cache
76 MB
Preis bei Amazon
379,09 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
3. Platz
AMD Ryzen™ 7 7700X Desktop-Prozessor (8-Core/16-Thread, 40 MB Cache, bis zu 5,4 GHz maximaler Boost)
CPU-Score
36.507
Prozessortakt
8 x 4,50 GHz mit Boost bis 5,40 GHz
Sockel
AM5
Stromverbrauch
105 Watt
Empfohlener Chipset
X670(E), B650(E)
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR5-5200 und mehr
Cache
40 MB
Preis bei Amazon
345,87 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
Starker Gaming Prozessor
AMD Ryzen 5 7600X Processor 4.7 GHz 32 MB L3 Box Schwarz
CPU-Score
28.762
Prozessortakt
6 x 4,70 GHz mit Boost bis 5,30 GHz
Sockel
AM5
Stromverbrauch
105 Watt
Empfohlener Chipset
B650(E)
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR5-4800 und mehr
Cache
38 MB
Preis bei Amazon
213,45 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse
Günstige Office CPU
AMD Ryzen 5 5600G (6 C/12 T) mit AMD Radeon Grafik (6x 3,9 GHz) 19MB Sockel AM4 CPU BOX
CPU-Score
19.889
Prozessortakt
6 x 3,90 GHz mit Boost bis 4,40 GHz
Sockel
AM4
Stromverbrauch
65 Watt
Empfohlener Chipset
B550, X570
Grafikprozessor
Empfohlene RAM Frequenz
DDR4-3600 und mehr
Cache
19 MB
Preis bei Amazon
130,12 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Computeruniverse

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AMD oder Intel?: Die beiden Hersteller im Vergleich

AMD und Intel sind die beiden wichtigsten Hersteller von Prozessoren für Desktop-Computer und Laptops. Beide Marken haben eine lange Geschichte in der Computerbranche und bieten leistungsstarke Prozessoren mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen an.

AMD-Prozessoren haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, da sie eine höhere Kernanzahl, eine höhere Taktrate und eine bessere Multitasking-Leistung bieten als vergleichbare Intel-Prozessoren. AMD hat auch in den letzten Jahren den Vorteil, dass die meisten seiner Prozessoren mit einem integrierten Grafikprozessor ausgestattet sind, was es Benutzern ermöglicht, leistungsfähige Computer zu einem niedrigeren Preis zu bauen.

Intel-Prozessoren sind bekannt für ihre Single-Thread-Leistung, die in vielen Anwendungen, insbesondere in Spielen, von Vorteil ist. Intel-Prozessoren sind auch bekannt für ihre Energieeffizienz und Stabilität, speziell bei älteren Anwendungen und Betriebssystemen.

Wenn es um die Wahl zwischen AMD und Intel geht, hängt es von den spezifischen Anforderungen des Benutzers ab. Wenn Multitasking-Leistung und eine höhere Kernanzahl wichtig sind, ist AMD eine gute Wahl. Falls Single-Thread-Leistung, Energieeffizienz und Stabilität dir wichtig sind, ist Intel möglicherweise die bessere Wahl.

Eine Besonderheit bei Intel ist das Aufsplitten des Prozessors in verschiedene Kernvarianten. So verwendet bspw. beim neusten Intel Core-i9 13900K, 16 Efficiency Kerne und 8 Performancekerne. Diese sind auf 32 Threads mit je 16 pro Kernvariante aufgeteilt. Das spart im Normalbetrieb und bietet dir bei Bedarf trotzdem bahnbrechende Performance.

Die folgenden Benchmarks dienen allerdings nur als grober Anhaltspunkt. Sie wurden in einem synthetischen Benchmark von Pass-Mark aufgenommen und können daher verhältnismäßig etwas anders in realer Anwendung abschneiden.

Intel Benchmarks

Chart by Visualizer

AMD Benchmarks

Chart by Visualizer

AMD und Intel Sockel – Welcher Sockel für welchen CPU?

AMD und Intel verwenden unterschiedliche Sockel für ihre Prozessoren. Ein Sockel ist eine physische Verbindung zwischen dem Prozessor und dem Motherboard, die sicherstellt, dass der Prozessor ordnungsgemäß mit dem Motherboard kommuniziert und mit Strom versorgt wird. Intel und AMD verwenden allerdings nicht die gleichen Sockel. Daher hier eine kurze Übersicht der aktuell verwendeten Sockel. Hierfür bietet sich folgende Tabelle an. Hier die aktuellen Vergleiche zu Z790 und X670 Mainboards.

Generation Kompatibles Chipset Sockel
AMD Ryzen 5000 Empfohlen A520, B550, X570 AM4
AMD Ryzen 7000 Empfohlen B650(E), X670(E) AM5
Intel Core i-12000 Serie Empfohlen B660, H670, Z690 LGA 1700
Intel Core i-13000 Serie Empfohlen Z690, H770, Z790 LGA 1700

 

Falls du also vorhast einen neuen prozessor zu kaufen, dann empfehle ich dir auf Nummer sicher zu gehen und auf der Mainboard-Seite vorbeizuschauen. Dort ist für jeden Hersteller angegeben, welche Sockel zu welchem Prozessor passen. Ebenso sollte auch auf der Shopseite erkennbar sein, welches Mainboard zu deiner CPU passt.

CPU-Kauf: Wonach solltest du Ausschau halten?

Ein Prozessor ist eine der wichtigsten Bestandteile für einen schnellen Rechner. Hier deswegen nochmal eine kurze Auflistung, worauf du genau beim Datenblatt wert legen solltest.

  1. Kompatibilität: Überprüfen Sie, ob der Prozessor mit dem von Ihnen gewählten Motherboard kompatibel ist. Überprüfen Sie auch, ob der Prozessor mit dem Sockeltyp und dem Chipsatz des Motherboards übereinstimmt.
  2. Taktrate: Die Taktrate gibt an, wie schnell der Prozessor arbeitet. Je höher die Taktrate, desto schneller kann der Prozessor arbeiten. Die Taktrate wird in Gigahertz (GHz) gemessen.
  3. Anzahl der Kerne: Die Anzahl der Kerne bestimmt, wie viele Aufgaben der Prozessor gleichzeitig ausführen kann. Ein Dual-Core-Prozessor kann beispielsweise zwei Aufgaben gleichzeitig ausführen, während ein Quad-Core-Prozessor vier Aufgaben gleichzeitig ausführen kann.
  4. Hyperthreading-Technologie: Hyperthreading ermöglicht es einem Kern, mehrere Aufgaben gleichzeitig auszuführen. Prozessoren mit Hyperthreading-Technologie können schneller und effizienter arbeiten. Die hier gezeigten Prozessoren sind jedoch alle in der Lage, Hyperthreading zu nutzen.
  5. Cache-Größe: Der Cache ist ein schneller Speicher auf dem Prozessor, der häufig verwendete Daten zwischenspeichert, um die Geschwindigkeit der Verarbeitung zu erhöhen. Eine größere Cache-Größe führt zu einer höheren Leistung.
  6. Stromverbrauch: Ein Prozessor mit höherer Leistung benötigt in der Regel mehr Strom. Ein Prozessor mit einem höheren Stromverbrauch kann höhere Stromrechnungen verursachen und kann auch zu höheren Temperaturen und Lüftergeräuschen führen.
  7. Preis: Prozessoren variieren im Preis je nach Leistung und Funktionen. Ein teurerer Prozessor kann eine höhere Leistung bieten, aber es ist wichtig, den Preis im Verhältnis zur benötigten Leistung und zu anderen Komponenten des Computers zu berücksichtigen.
  8. Marken- und Modellvergleich: Es ist ratsam, Bewertungen und Benchmarks von verschiedenen Marken und Modellen zu vergleichen, um sicherzustellen, dass Sie den besten Prozessor für Ihre Bedürfnisse wählen. Eine Übersicht der aktuellsten Prozessoren findest du nach wie vor weiter oben. 🙂

Wofür eignen sich diese Prozessoren?

Browsing, Multimedia und Office Anwendungen

Für die oben genannten Zwecke reicht dir ein Prozessor der unteren Preisklasse.  In der Tabelle sind die Intel Core-i3 und Ryzen 3 Modelle vor allem für Office Anwendungen geeignet. Den stärkeren Grafikchip an Bord haben jedoch die Ryzen Prozessoren, soll es also doch mal ein kleineres Spiel sein, sind die Ryzen Prozessoren die bessere Wahl. Für Office-Anwendungen und Browsing sind in der Regel keine extrem leistungsfähigen Prozessoren erforderlich. Ein Prozessor mit ausreichender Leistung, der jedoch preislich im mittleren Bereich liegt, sollte für diese Aufgaben ausreichen.

Gaming und intensives Multitasking

Wer die Absicht hat, mit seinem neuen Prozessor zu spielen und es dabei auch auf aktuelle Top-Titel abgesehen hat, der sollte ich mindestens einen Ryzen 5 oder Intel i5 zulegen. Diese beiden Prozessoren sind auf Spielanwendungen zugeschnitten und liefern für ihr Geld eine Top-Leistung. Auch Intel i7 und Ryzen 7 eignen sich bestens für Games,  zeigen aber auch Stärke beim Rendern von Animationen und anderen intensiven Aufgaben. Wer also das nötige Kleingeld hat und in Zukunft vielleicht auch sehr performante Programme nutzen möchte, ist am besten mit einem Intel i7 oder Ryzen 7 bedient.

Design, Rendering und Animationen

Falls du planst deinen CPU auch beruflich zu benutzen, oder Interesse an aufwendigen Anwendungen wie Photoshop, Premiere, Blender etc. zeigst, dann empfiehlt es sich auch viel in den neuen Prozessor zu investieren. Ryzen 7 und Intel Core i7 bilden hierfür eine gute und ausreichende Basis. Wenn es aber schnell gehen soll und du kurze Wartezeiten möchtest, lohnt sich ein Blick auf die Intel i9 Reihe oder die Ryzen 9 Serie von AMD. Beide sind die Top-Modelle des jeweiligen Line-ups und zeigen hervorragende Leistung. Sie überzeugen durch viele Kerne und gute Taktraten, welche dir eine sagenhafte Performance bieten. Für eine nicht kommerzielle oder kreative Nutzung können diese aber auch schlicht ein Overkill sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein