Schon lange sind HDDs, wenn es um Geschwindigkeit, aus dem Vergleichsfeld gefallen. Doch nun dürfte es auch den 2,5 Zoll SATA-SSDs an den Kragen gehen. Die in den letzten Monaten und knapp einem Jahr deutlich günstiger gewordene M.2 SSD Technologie gibt jetzt den konventionellen SATA-Datenträgern den Rest. Preislich sind sie nahe an SATA-SSDs herangerückt, doch vor allem PCIe 3.0 und zuletzt PCIe 4.0 sind sie in Sachen Lese/-Schreibgeschwindigkeit um Welten voraus.

In diesem Testbericht bzw. Vergleich zu diversen M.2 SSDs nehmen wir PCIe 3.0 und PCIe 4.0 Varianten unter die Lupe und zeigen dir welche unsere Sieger sind.

Die besten PCIe 3.0 M.2 SSDs in 2023

1. Platz
WD_BLACK SN750 NVMe SSD interne SSD 1 TB (Gaming SSD, 3.470 MB/s Lesegeschwindigkeit, schlankes Design, NVMe SSD-Performance, WD_BLACK SSD Dashboard) schwarz
2. Platz
Samsung 980 NVMe M.2 SSD, 1 TB, PCIe 3.0, 3.500 MB/s Lesen, 3.000 MB/s Schreiben, Interne SSD für Gaming und Alltagsanwendungen, MZ-V8V1T0BW
3. Platz
Corsair MP400 1 TB Gen3 PCIe x4 NVMe M.2 SSD (sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.400 MB/s und sequentielle Schreibgeschwindigkeiten von 3.000 MB/s, 3D QLC High Density NAND) Schwarz
Günstige SSD
Crucial P1 1TB CT1000P1SSD8 Internes SSD-bis zu 2000 MB/s (3D NAND, NVMe, PCIe, M.2) Festkörper-Laufwerk
RGB-SSD
ADATA XPG S40G 1TB RGB M.2 Interne Solid State Drive Gaming- SSD Festplatte, schwarz
Kapazitäten
250 GB - 4000 GB (hier: 1000 GB)
250 GB - 1000 GB (hier: 1000 GB)
1000 GB - 8000 GB (hier: 1000 GB)
500 GB - 2 TB (hier: 1000 GB)
256 GB - 4000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
3470 MB/s
3500 MB/s
3480 MB/s
2000 MB/s
3500 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
3000 MB/s
3000 MB/s
1440 MB/s
1750 MB/s
3000 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
M.2 2280
M.2 2280
M.2 2280
M.2 2280
Prime-Status
-
-
-
Preis bei Amazon
110,99 EUR
83,51 EUR
357,44 EUR
206,15 EUR
86,22 EUR
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Hier nicht verfügbar
Angebot bei Notebooksbilliger
Hier nicht verfügbar
1. Platz
WD_BLACK SN750 NVMe SSD interne SSD 1 TB (Gaming SSD, 3.470 MB/s Lesegeschwindigkeit, schlankes Design, NVMe SSD-Performance, WD_BLACK SSD Dashboard) schwarz
Modellname
Kapazitäten
250 GB - 4000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
3470 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
3000 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
Preis bei Amazon
110,99 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
2. Platz
Samsung 980 NVMe M.2 SSD, 1 TB, PCIe 3.0, 3.500 MB/s Lesen, 3.000 MB/s Schreiben, Interne SSD für Gaming und Alltagsanwendungen, MZ-V8V1T0BW
Modellname
Kapazitäten
250 GB - 1000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
3500 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
3000 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
Preis bei Amazon
83,51 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
3. Platz
Corsair MP400 1 TB Gen3 PCIe x4 NVMe M.2 SSD (sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.400 MB/s und sequentielle Schreibgeschwindigkeiten von 3.000 MB/s, 3D QLC High Density NAND) Schwarz
Modellname
Kapazitäten
1000 GB - 8000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
3480 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
1440 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
357,44 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
Günstige SSD
Crucial P1 1TB CT1000P1SSD8 Internes SSD-bis zu 2000 MB/s (3D NAND, NVMe, PCIe, M.2) Festkörper-Laufwerk
Modellname
Kapazitäten
500 GB - 2 TB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
2000 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
1750 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
206,15 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
RGB-SSD
ADATA XPG S40G 1TB RGB M.2 Interne Solid State Drive Gaming- SSD Festplatte, schwarz
Modellname
Kapazitäten
256 GB - 4000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
3500 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
3000 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
86,22 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Hier nicht verfügbar
Angebot bei Notebooksbilliger
Hier nicht verfügbar

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die besten PCIe 4.0 M.2 SSDs in 2023

1. Platz
A-Data ADATA XPG GAMMIX S70 1 TB SSD, grau, PCIe Gen 4.0 x4, SSD M.2 2280, AGAMMIXS70-1T-C
2. Platz
WD_BLACK SN850 NVMe SSD 1 TB interne SSD (Gaming SSD, PCIe Gen4-Technologie, Lesen 7.000 MB/s, Schreiben 5.300 MB/s) Schwarz,Festkörper-Laufwerk
3. Platz
Samsung 980 PRO NVMe M.2 SSD, 1 TB, PCIe 4.0, 7.000 MB/s Lesen, 5.000 MB/s Schreiben, Interne SSD für Gaming und Videobearbeitung, MZ-V8P1T0BW
Preiswerte PCIe 4.0 M.2 SSD
Corsair MP600 1TB M.2 NVMe PCIe x4 Gen4 SSD (Lesegeschwindigkeitenvon bis zu 4.950 MB/s sowie sequenziellen Schreibgeschwindigkeiten bis 4.250 MB/s) Schwarz
Kapazitäten
1000 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
500 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
250 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
500 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
7400 MB/s
7000 MB/s
7000 MB/s
4950 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
6400 MB/s
5300 MB/s
5000 MB/s
4250 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
M.2 2280
M.2 2280
M.2 2280
Prime-Status
-
-
-
Preis bei Amazon
Preis nicht verfügbar
303,00 EUR
109,90 EUR
99,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Hier nicht verfügbar
Angebot bei Notebooksbilliger
Hier nicht verfügbar
1. Platz
A-Data ADATA XPG GAMMIX S70 1 TB SSD, grau, PCIe Gen 4.0 x4, SSD M.2 2280, AGAMMIXS70-1T-C
Kapazitäten
1000 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
7400 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
6400 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
Preis nicht verfügbar
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Hier nicht verfügbar
Angebot bei Notebooksbilliger
Hier nicht verfügbar
2. Platz
WD_BLACK SN850 NVMe SSD 1 TB interne SSD (Gaming SSD, PCIe Gen4-Technologie, Lesen 7.000 MB/s, Schreiben 5.300 MB/s) Schwarz,Festkörper-Laufwerk
Modellname
Kapazitäten
500 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
7000 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
5300 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
303,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
3. Platz
Samsung 980 PRO NVMe M.2 SSD, 1 TB, PCIe 4.0, 7.000 MB/s Lesen, 5.000 MB/s Schreiben, Interne SSD für Gaming und Videobearbeitung, MZ-V8P1T0BW
Modellname
Kapazitäten
250 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
7000 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
5000 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
Preis bei Amazon
109,90 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger
Preiswerte PCIe 4.0 M.2 SSD
Corsair MP600 1TB M.2 NVMe PCIe x4 Gen4 SSD (Lesegeschwindigkeitenvon bis zu 4.950 MB/s sowie sequenziellen Schreibgeschwindigkeiten bis 4.250 MB/s) Schwarz
Modellname
Kapazitäten
500 GB - 2000 GB (hier: 1000 GB)
Lesegeschwindigkeit
4950 MB/s
Schreibgeschwindigkeit
4250 MB/s
Formfaktor
M.2 2280
Prime-Status
-
Preis bei Amazon
99,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Angebot bei Notebooksbilliger

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Warum lohnt sich eine M.2 SSD?

Geschwindigkeit

Die PCIe 4.0 M.2 SSDs sind sehr schnell und bieten eine deutlich höhere Leistung als die vorherige Generation der PCIe 3.0 SSDs. Die Geschwindigkeit einer PCIe 4.0 M.2 SSD hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Qualität der verwendeten NAND-Flash-Speicherchips, der Anzahl der Kanäle auf dem SSD-Controller, der Kapazität der SSD und anderen Faktoren.

Im Allgemeinen können PCIe 4.0 M.2 SSDs sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7.000 MB/s bzw. 6.850 MB/s erreichen. Dies ist im Vergleich zu PCIe 3.0 SSDs, die normalerweise sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 3.500 MB/s bzw. 3.300 MB/s erreichen können, eine enorme Verbesserung.

Zusätzlich bieten PCIe 4.0 M.2 SSDs eine bessere zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeit, die für den täglichen Betrieb von Bedeutung ist. Die zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeit bezieht sich darauf, wie schnell die SSD Daten lesen und schreiben kann, wenn sie zufällig aus verschiedenen Speicherzellen abgerufen werden müssen. PCIe 4.0 M.2 SSDs können hier bis zu 1 Million IOPS (Input/Output Operations per Second) erreichen, was ebenfalls eine deutliche Verbesserung gegenüber PCIe 3.0 SSDs darstellt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die tatsächliche Leistung einer PCIe 4.0 M.2 SSD auch von anderen Faktoren abhängt, wie z.B. der CPU-Leistung, der Art der verwendeten Anwendungen und der Qualität anderer Hardwarekomponenten im System.

Formfaktor

SATA HDDs und SSDs müssen per SATA-3-Kabel am Mainboard angeschlossen werden und daraufhin in ein Laufwerk eingesetzt werden bzw. physisch außerhalb des Mainboards im Gehäuse platziert werden. M.2 SSDs jeder Art hingegen sitzen flach auf dem Mainboard und sind kaum sichtbar, sie benötigen zudem auch keine Kabel.

M.2 SSD im Vergleich zu einer 3,5 Zoll HDD

Preis

M.2 SSDs sind im Vergleich zu HDDs (Hard Disk Drives) und 2,5 Zoll SSDs (Solid State Drives) normalerweise teurer. Der genaue Preisunterschied hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Kapazität, der Leistung und der Marke der Laufwerke.

Im Allgemeinen sind M.2 SSDs teurer als 2,5 Zoll SSDs mit derselben Kapazität und Leistung. Dies liegt daran, dass M.2 SSDs in der Regel leistungsstärker sind und eine kleinere Bauform aufweisen, was zu höheren Produktionskosten führt.

Im Vergleich zu HDDs sind M.2 SSDs normalerweise erheblich teurer, insbesondere wenn es um die Kosten pro Gigabyte (GB) geht. Dies liegt daran, dass HDDs immer noch die günstigste Art der Massenspeicherung sind und ihre Kosten pro GB im Vergleich zu SSDs sehr niedrig sind.

Jedoch sind die Preise für M.2 SSDs in den letzten Jahren gesunken, und in vielen Fällen sind sie jetzt erschwinglicher als zuvor. Speziell bei den höheren Kapazitäten sind die Preisunterschiede zwischen M.2 SSDs und 2,5 Zoll SSDs geringer geworden.

Kompatibilität

Die Kompatibilität von M.2 SSDs hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Motherboard, der CPU, dem Betriebssystem und dem verwendeten Formfaktor des Laufwerks.

Um sicherzustellen, dass ein M.2 SSD mit einem bestimmten Motherboard oder einer bestimmten CPU kompatibel ist, ist es wichtig, dass das Motherboard oder die CPU die M.2-Schnittstelle unterstützt. Die meisten modernen Motherboards und CPUs unterstützen M.2, aber es ist wichtig, dass man vor dem Kauf eines M.2-SSDs die Spezifikationen des Motherboards und der CPU überprüft, um sicherzustellen, dass sie kompatibel sind.

Es gibt auch verschiedene Formfaktoren von M.2 SSDs, einschließlich 2242, 2260, 2280 und 22110, die sich auf die Größe und die Abmessungen des Laufwerks beziehen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Motherboard oder der Laptop den richtigen M.2-Formfaktor unterstützt. Für eine Übersicht aller Größen empfiehlt sich unser M.2 Slot Guide.

Das Betriebssystem spielt ebenfalls eine Rolle bei der Kompatibilität von M.2 SSDs. Moderne Betriebssysteme wie Windows 10 und Linux unterstützen M.2 SSDs, aber es ist wichtig sicherzustellen, dass das Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist und alle notwendigen Treiber installiert sind, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Zusammenfassend ist es wichtig, vor dem Kauf eines M.2 SSDs die Spezifikationen des Motherboards, der CPU, des Betriebssystems und des Formfaktors zu überprüfen, um sicherzustellen, dass das Laufwerk kompatibel ist.

Mainboard-Chipsets mit M.2 Slot

Aktuellere Mainboards mit mindestens einem PCIe 3.0 M.2 Slots

Hier findest du die aktuelleren Mainboard-Serien, die einen M.2 Anschluss mit PCIe 3.0 Geschwindigkeit besitzen.

Aktuellere Mainboards mit mindestens einem PCIe 4.0 M.2 Slots

Hier findest du die aktuellsten Mainboard-Serien, die einen M.2 Anschluss mit PCIe 4.0 Geschwindigkeit besitzen.

Installation einer M.2 SSD

Wie sieht der M.2 Anschluss aus?

Ein M.2 Anschluss befindet sich direkt auf dem Mainboard. Zu sehen ist er im Bild darunter. Er besteht aus einem Block mit vielen Pins an der rechten Seite. Dieser verbindet sich mit dem „rechten“ Ende einer M.2 SSD. Links neben dem M.2 Block finden sich Schraubenlöcher, die für die verschiedenen Längenformate einer SSD ausgelegt sind. Unter Umständen kann sich ein M.2 Slot auch unter einem „M.2 Shield“ befinden. Zu sehen im zweiten Bild.

Einbauen einer M.2 SSD

Die Installation einer M.2 SSD ist simpler als der Anschluss eines gewöhnlichen SATA-Datenträgers, da hierbei keinerlei Kabel angeschlossen werden müssen und es sich auch nur um einen Anschluss handelt. (Bei SATA: Stromkabel und SATA-Kabel selbst)

Hierbei wird die Seite mit den Pins einer M.2 ganze einfach zum M.2 Anschluss und eingesteckt. In den meisten Fällen sollte ein leichtes Klicken zu spüren und hören sein. Es ist ganz normal, dass eine M.2 SSD danach leicht in der Luft hängt, hierfür musst du die SSD an den passenden Abstandshalter schrauben, der sich in der richtigen Einbohrung befindet. Zu sehen ist der Prozess in folgender Bilderstrecke.

Andernfalls bietet sich auf folgendes Video zum Anschluss, bei dem auch der Einbau mit einem M.2 Shield zu sehen ist:

Einstellungen im BIOS

Falls du bereits ein Betriebssystem auf einem anderen Datenträger hattest, oder frisch auf die M.2 mit dem System umgezogen bist, lohnt es sich immer einen Blick in das BIOS zu werfen und die Bootreihenfolge zu überprüfen und ggf. zu bearbeiten. Das empfehle ich dir jedoch allgemein beim Neueinbau jeglicher Datenträger.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein