MSI hat mit der „Suprim“-Serie ihre neue Premium-Linie für Grafikkarten veröffentlicht. Diese ist ausschließlich für die hochklassigen Nvidia RTX 3000 Modelle verfügbar und signalisieren die Speerspitze und den maximalen Luxus. Sie zielt klar auf ein edleres Design ab und möchte durch Proportion, statt Aggression überzeugen. Sie hat dazu noch einen höheren Prozessortakt als beispielsweise die „Gaming“ oder vor allem „Ventus“-Serie von MSI.

Für einen direkten Vergleich zwischen RTX 3080 Modellen haben wir das Glück schon ein Modell von Zotac GeForce RTX 3080 Trinity, sowie eine MSI RTX 3080 Gaming X Trio getestet zu haben. Sie dienen somit als direkte Vergleichswerte und können uns dabei helfen, die Vorteile und Leistung der MSI GeForce RTX 3080 Suprim X 12G genau unter die Lupe zu nehmen. Einziger Unterschied ist hierbei jedoch, dass wir mit der hier getesteten Suprim eine aufgefrischte RTX 3080 mit den neuen 12 statt 10 GB GDDR6X Speicher erhalten haben. Zudem ist es bereits eine LHR (Light Hash Rate) Version, sprich mit gedrosselter Mining-Leistung.

Datenblatt

Produktbild
Datenblatt
MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 12G LHR Gaming Grafikkarte - NVIDIA RTX 3080 LHR, 12 GB Speicher, 3304807610, schwarz
Chiptakt
1890 MHz (Gaming und Silent) / 1905 MHz (Boost)
Speicher / Speicher-Takt / Speicheranbindung / Speicherbandbreite
12288 MB GDDR6X / 19000MHz / 384-bit / 912 GB/s
Shader-Einheiten / Textureinheiten / ROPs
8960 / 280 / 112
RT-Cores + Tensor Cores
68 RT-Cores / 272
TDP
390 Watt
Stromanschlüsse (extern)
3 x 8-Pin (PCIe)
Kühleinheit
3 x 100mm Lüfter
Grafikkartenformat
2,5-Slot Kartenformat
Abmessungen (L/B/H)
336mm x 140mm x 61mm
Schnittstelle
PCIe 4.0 (x16)
Besondere Features
Raytracing, DLSS 2.0, Nvidia G-Sync, ARGB-Beleuchtung, 0db-Fan-Modus, Metall-Backplate
Garantie
3 Jahre
Preis (UVP)
>800 €
Preis bei Amazon
2.166,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport
Datenblatt
Produktbild
MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 12G LHR Gaming Grafikkarte - NVIDIA RTX 3080 LHR, 12 GB Speicher, 3304807610, schwarz
Chiptakt
1890 MHz (Gaming und Silent) / 1905 MHz (Boost)
Speicher / Speicher-Takt / Speicheranbindung / Speicherbandbreite
12288 MB GDDR6X / 19000MHz / 384-bit / 912 GB/s
Shader-Einheiten / Textureinheiten / ROPs
8960 / 280 / 112
RT-Cores + Tensor Cores
68 RT-Cores / 272
TDP
390 Watt
Stromanschlüsse (extern)
3 x 8-Pin (PCIe)
Kühleinheit
3 x 100mm Lüfter
Grafikkartenformat
2,5-Slot Kartenformat
Abmessungen (L/B/H)
336mm x 140mm x 61mm
Schnittstelle
PCIe 4.0 (x16)
Besondere Features
Raytracing, DLSS 2.0, Nvidia G-Sync, ARGB-Beleuchtung, 0db-Fan-Modus, Metall-Backplate
Garantie
3 Jahre
Preis (UVP)
>800 €
Preis bei Amazon
2.166,00 EUR
Angebot bei Amazon
Angebot bei Alternate
Angebot bei Cyberport

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Testsystem

Grafikkarte
Testsystem
Aus Testbericht
Prozessor
Netzteil
Testsystem
Grafikkarte
Aus Testbericht
Prozessor
Netzteil

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lieferumfang

Der Lieferumfang bei der MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G fällt für ein Luxusmodell sehr ordentlich aus. Selbst der Karton fühlt sich außerordentlich hochwertig an und öffnet sich in beeindruckender Präsentationsform. Der Karton hat im Inneren eine Aufklappfunktion, die einen silbernen „Suprim“-Schriftzug auftauchen lässt. Inklusive sind hier neben der Grafikkarte selbst ein Mauspad im Suprim-Look, dieses hat jedoch leider keine vernähten Ränder. Ansonsten sieht es jedoch sehr ansprechend aus und hat eine angenehme Oberfläche. Ebenfalls enthalten ist eine Stütze, um die Grafikkarte im Gehäuse aufrecht zu halten. Mit 1903g Gewicht ist das allerdings bei manchen Gehäusen und je nach Stabilität des Gehäuses vor allem am I/O-Ausgang notwendig. Hier könnte es sonst zu viel „Flex“ kommen.

Design

Das Design der MSI RTX 3080 Suprim X 12G lässt sich vor allem mit einem Wort beschreiben: Eleganz. Und dieses Wort wird hier wirklich sehr großgeschrieben, da sie meiner Meinung nach von allen Custom-Modellen das stimmigste und schönste Modell darstellt. Sie wirkt zwar nicht so brachial, wie die kürzlich getestete Zotac RTX 3090 AMP Extreme Holo, muss sie jedoch auch gar nicht, da sie ganz bewusst eine andere Designsprache verfolgt. Ebenso beeindruckend ist die Qualität der MSI Suprim Grafikkarte. Sie besteht äußerlich fast vollständig aus Metall mit gebürstetem Look und hochpoliertem Finish. Sie fühlt sich äußerst robust an und wirkt extrem hochwertig und mit Liebe zum Detail verarbeitet.

Lüfterseite

Zum Einsatz kommt bei der MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G das Kühlsystem „Tri Frozr 2S“, eine Verbesserung der „Tri Frozr 2“-Kühlung, welches zum Beispiel bei der von uns getesteten MSI RTX 3080 Gaming X Trio verwendet wurde. Auch wenn hier die bereits bekannten „Torx Fan 4.0“ verwendet werden, wurde das Kühlsystem drastisch verändert und zeigt Unterschiede vor allem bei den Kühlfinnen, Heatpipes und Kühlblöcken im Inneren. So erhält der VRAM zum Beispiel eine vollkommen eigene Heatpipe für verbesserten Wärmetransfer.

MSI RTX 3080 Suprim X 12G Lüfter schräg

Aber auch die Lüfterblätter selbst sind hier ein wahrer Hingucker. Der altbekannte MSI-Drache ist dank seiner 3D-Konstruktion wirklich fühlbar, im Gehäuse letzten Endes nicht wirklich von Relevanz, aber MSI hat hier keine Mühen gescheut. Die bereits ansehnlichen Lüfter sind mittig von einer edlen Metallplatte im gebürsteten Look umgeben und schwarzen Endstücken links und rechts. Vor und hinter dem mittleren Lüfter sind zudem „pfeilartige“ ARGB-Einheiten verbaut, die hervorragend in das allgemeine Design passen. Ein letzter Touch sind die bronzefarbenen Konturen, die das Gehäuse der Lüfter eindeutig veredeln.

Seitenansicht

Ebenfalls von der Seite ist die MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G eine der stimmigsten Designs, die sich auf dem Markt wiederfinden. Auch wenn sich über Geschmack allgemein streiten lässt, ist an der Seite der Grafikkarte die gleiche Designsprache vorhanden, wie am Rest der Karte. Es sind edle Materialien überall wiederzufinden, so ist der „Suprim“ Schriftzug separat beleuchtet und befindet sich unter einer großen transparenten Abdeckung umzogen von RGB-Leisten.

MSI RTX 3080 Suprim X 12G Seitenansicht

Ansonsten sind klar die drei 8-Pin-PCIe-Stromanschlüsse zu erkennen, sowie die enorm großen Kühlfinnen, die sich von vorne bis hinter durchziehen. Metall von der Lüfterseite ist nur in kleinem Maße sichtbar.

Backplate

Die Backplate ist in der Designsprache ebenfalls auf voller Linie mit den restlichen Blickwinkeln der MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G. Auf der Rückseite ist oben links über dem Kondensator-Bracket der Schriftzug „GEFORCE RTX“ zu finden und unten rechts neben dem genannten Bracket der Schriftzug „SUPRIM“ in Weiß. Unterlegt ist das alles von dem bereits bei der Lüfterseite bekannten Metall in gebürstetem Stil. Hier verlaufen die Bürststreifen in zwei verschiedene Richtungen und verleihen der Grafikkarte eine edle, anmutende Optik. Das klare Highlight auf der Rückseite ist jedoch der rechts unter Glas verbaute MSI-Drache, der sich auch vollständig in die ARGB-Beleuchtung der anderen Komponenten eingliedert.

Insgesamt fühlt sich die Backplate, wie auch der Rest der Grafikkarte in Sachen Wertigkeit hervorragend an und ist ohne Frage die wertigste Grafikkarte, die wir bisher testen konnten. In puncto Design und Qualität der Komponenten, die man ohne Umwege anfassen kann, überzeugt die Grafikkarte zu 100 Prozent.

Benchmarks

Die MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G wurde in unser oben genanntes aktuelles Testsystem eingesetzt und hat damit die gleichen Performance-Möglichkeiten, wie unsere letzten getesteten Grafikkarten. Getestet wurde die Grafikkarte dementsprechend standesgemäß in 1080p (FHD), 1440p (WQHD) und 2160p (UHD). Die Ergebnisse finden sich hier ebenfalls wieder in den bekannten Grafiken, sowie im unten verlinkten YouTube Video.

Insgesamt war die MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G erstaunlicherweise quasi auf Augenhöhe mit der von uns getesteten Zotac RTX 3090. Lediglich bei 4K-Auflösung ist in den Benchmarks eine Überlegenheit der Zotac RTX 3090 festzustellen. Bei einigen Spielen ergeben die Zahlen in den Benchmarks jedoch kein klares Bild aufgrund einer wahrscheinlich künstlichen Drosselung trotz dessen, dass keine Framebegrenzung vorgegeben war. Das sie jedoch so nahe einer RTX 3090 kommt, zeigt, dass die MSI RTX 3080 in der SUPRIM-Variante auf alle Fälle ihrem Ruf und Namen gerecht wird.

Video Benchmark

FHD Benchmark Graph

Chart by Visualizer

WQHD Benchmark Graph

Chart by Visualizer

UHD Benchmark Graph

Chart by Visualizer

FHD All-Time Benchmark

Chart by Visualizer

WQHD All-Time Benchmark

Chart by Visualizer

UHD All-Time Benchmark

Chart by Visualizer

Temperatur

Auch im Bereich der Temperatur ist die Grafikkarte so effizient, wie sie edel ist. Gemessen wurden die Werte in den Sensoren, die in MSI Afterburner ablesbar sind. Aber auch mit einem Infrarotmessgerät wurden die Temperaturen im auf der Backplate als auch auf den Kühlfinnen gemessen. Hierbei war die Grafikkarte immer bei 100 Prozent Auslastung und hatte somit keinerlei Schwankung, große Schwankungen im Energiebereich. Dadurch ist auch das maximale Kühlverhalten bei Serieneinstellungen klar erkennbar. Dementsprechend wurde auch nichts an den Lüftergeschwindigkeiten verändert beziehungsweise die Einsatzpunkte der Lüftergeschwindigkeiten bearbeitet.

Lautstärke

Die MSI RTX 3080 SUPRIM X 12G ist auf jeden Fall ein Leisetreter. Bei Leerlauf bzw. niedriger Last sowieso. Die Zero Frozr-Funktion der Grafikkarte ermöglicht, ähnlich, wie bei anderen Grafikkarten den Stopp der Lüfter und sorgt somit für eine vollkommen lautlose Spielerfahrung. Das ist zwar inzwischen Industriestandard, aber dennoch erwähnenswert, da die enorm gute Heatpipe und Kühlblock Bauweise die Lüfter für lange Zeit nicht benötigt.

MSI RTX 3080 Suprim X 12G Lüfter

Sollte die Grafikkarte dann doch einmal ins Schwitzen geraten, ist die „Tri-Frozr 2S“ Lüfterplattform mit den drei „Torx 4.0“ Lüftern zur Stelle. Diese produzieren allerdings selbst unter Last bei Werkseinstellungen nicht mehr als 40 dB. Diese wurden mit einem dB-Messgerät bei offenem Gehäuse gemessen. Mit geschlossenem Gehäuse sind die Lüfter somit kaum wahrnehmbar.

Software

Die Software hat im Vergleich zu unserer letzten Grafikkarte, die wir von MSI getestet haben, keine große Entwicklung hingelegt. Das war jedoch auch nicht notwendig, da MSI mit dem MSI Center bereits eine unglaublich solide Plattform für alle MSI Produkte bereitstellt. Dort sind allerlei MSI Apps in einem Programm untergebracht und können von dort aus verwendet werden. So findet sich z.B. MSI Afterburner, sowie MSI Mystic Light für die RGB-Beleuchtung im Hub wieder.

MSI RTX 3080 Suprim X 12G Beleuchtung

Alles funktioniert problemlos und ist übersichtlich, wie auch nutzerfreundlich gestaltet und erfüllt somit alle Anforderungen, die an Software zu stellen sind. Hier daher keinerlei Probleme. Vor allem im Bereich der Beleuchtung tun sich viele Hersteller der Konkurrenz noch immer sehr schwer.

Testnote und Fazit

Abschließend ist hier eine Auflistung der Pro und Contra Punkte, sowie eine die Testnote samt Fazit und Punktevergabe wiederzufinden, die die Testnote ergeben.

Pro und Contra

Pros
  • Sehr hohe Leistung für RTX 3080
  • Hervorragende Kühlung
  • Sehr leise
  • Hochwertige Verarbeitung und edles Design
  • Solide Software
Cons
  • 3 x 8-Pin-PCIe Stromanschluss notwendig

Testnote

Überblick der Rezensionen
Preis-Leistung
85 %
Leistung
95 %
Kühlung
100 %
Software
100 %
Qualität
100 %
Design
100 %
Vorheriger ArtikelNachhaltiges Einkaufen: Das bringen B-Ware, Outlet-Artikel und Gebrauchtes
Nächster ArtikelWindows 10 reparieren – so das System retten
Als Gründer von Computerhafen veröffentliche ich regelmäßig umfangreiche Beiträge hier auf der Website. Durch meine frühen Erfahrungen mit Videospielen und Computern, sowie deren Hardware ist es für mich ein Herzensprojekt diese Seite zu betreiben. Es ist daher mir ein Anliegen den Besuchern dieser Seite den besten Inhalt zu produzieren und sie zu richtigen Entscheidungen zu leiten.
eleganter-kraftkoloss-unter-der-lupe-msi-geforce-rtx-3080-suprim-x-12g-im-testMSI hat mit der "Suprim"-Serie ihre neue Premium-Linie für Grafikkarten veröffentlicht. Diese ist ausschließlich für die hochklassigen Nvidia RTX 3000 Modelle verfügbar und signalisieren die Speerspitze und den maximalen Luxus. Sie zielt klar auf ein edleres Design ab und möchte durch Proportion, statt Aggression...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein