HDD vs SSD: Warum SSDs die Zukunft sind

0
53
PARIS, FRANCE - AUG 3, 2018: Woman hands holding new Samsung 870 Pro NVME PCIE SSD hard drive disk next to HDD disk drive Western Digital comparing two technologies, upgrade

Für viele Nutzer stellen herkömmliche Festplatten, also HDDs keine relevante Kaufoption dar. Sie bieten zwar viel Speicherplatz für wenig Geld, aber liefern nur einen Bruchteil der Geschwindigkeit einer SSD. SSDs sind ihnen in jedem Aspekt, außer dem Preis überlegen und ich erkläre dir in welchen Kategorien SSDs so dominant sind.

Geschwindigkeit: Warum SSDs konkurrenzlos sind

Man findet sie in Smartphones und modernen Computern rund um die Welt. Denn anders als fast schon antik wirkende HDDs sind SSDs liefern sie eine Performance, wie sie bei den heutigen Datenmengen Standart sein sollte. Je nach Modell kann eine SSD 5 bis 20-mal schneller sein als eine HDD.

Quelle: Barefeats | Große Einzelübertragungen | Schreibgeschw. rot Lesegeschw. grau

Wer also schnell in große Spiele starten möchte, kurze Ladezeiten und bessere Performance sucht, der sollte zu einer SSD greifen. Falls dir längere Ladezeitung jedoch kein Übel sind und du viele verschiedene sehr große Spiele spielen willst, dann kannst du dich beruhigt für eine HDD entscheiden.

Formfaktor: Klein, aber oho

Eine übliche SSD wird im Formfaktor 2,5″ (Zoll/Inch) produziert und ist somit um einiges kleiner als eine HDD mit ihren 3,5″. Zudem sind SSDs üblicherweise deutlich schmaler als ihr Konkurrent.

Falls du nun also einen PC-Gehäuse besitzt, dass reichlich 3,5″ Einschübe hat, dann kannst du fast sicher sein das dort auch 2,5″ SSDs ihren Platz wiederfinden. Somit kannst du volles Potenzial ausschöpfen und statt 6 SSDs und 3 HDDs auch bis zu 9 SSDs einbauen. Zudem mussen man sagen, dass HDDs nicht dort unbedingt dort reinpassen, wo auch SSDs eingebaut werden können.

Geräusch und Ausdauer: SSD ungeschlagen

Eine SSD arbeitet komplett lautlos, da sich keine beweglichen Teile in ihr befinden. Eine HDD hingegen gibt oftmals ein Surren von sich, welches mit zunehmendem Alter auch noch lauter werden kann, so dass es auch den Benutzer des Computers merklich stören kann.

SSDs hingegen bleibt ihre ganze Lebensdauer über geräuschlos und ist zudem von Stürzen unbeeinflusst, eine HDD hingegen kann wenn sie fallen gelassen wird Schaden nehmen, oder gar nicht mehr funktionieren.

Bezüglich der Lebensdauer sind HDD und SSD sehr unterschiedlich. Eine HDD hat im Schnitt 5-10 Jahre an Lebensdauer. Das ist jedoch auch von der ausgestoßenen Wärme und Verbrauch abhängig. Eine SSD hingegen bietet eine quasi unendliche Lebenszeit, jedoch sind die Schreibzyklen limitiert, aber bis du diese in den meisten Fällen aufgebraucht hast, wäre die Lebensdauer eines Menschen überschritten.

Herstellerberatung: Diesen kannst du vertrauen

HDD: Seagate, WesternDigital, Toshiba

SSD: Samsung, WesternDigital, Crucial

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here