Intel Core 10000: CPU Serie offiziell im Handel

0
127

Ersten Prozessoren der 10. Generation der Intel Core Serie erhältlich

Kaum wurden die neuen Intel Comet Lake-S CPUs im April offiziell präsentiert sind sie nun Mitte Mai endlich erhältlich. Der bisher günstigste Prozessor ist der Intel Core i5-10400 welcher mit seinen 6 Kernen und bis zu 4.30 GHz Taktrate angenehme 180 – 200 Euro aufruft. Das Top-Modell, der Intel Core i9-10900K kostet mit seinen 10 Kernen knapp 600 Euro. Erhältlich ist dieser jedoch nur sehr spärlich und kann längere Lieferzeiten aufrufen.

Bildquelle: Intel

Allgemein sind teilweise überdurchschnittliche Lieferzeiten bei vielen Modellen zu erwarten. Langsam scheinen sich jedoch die Lager zu füllen, da Mindfactory und Alternate bereits jenes Top-Modell ausliefern können. Hier kann es sich jedoch um „Tray CPUs“ handeln, diese kommen ohne jegliches Zubehör, wie Kühler oder Verpackungsbox.

Wichtig ist vor allem der Kauf eines neuen Mainboards, wie bei Intel üblich. Diesmal sind Motherboards mit einem LGA 1200 Sockel notwendig und einem 400er Chipset.

Nach wie vor ist Intel und so auch die 10. Generation vor allem Gamern empfehlenswert, da diese noch immer die beste Spieleleistung an den Tag legen. Wer jedoch noch immer mehrere Anwendungen laufen lassen möchte, bzw. seinen PC nicht nur für Gaming verwenden möchte, dem empfehle ich nach wie vor die Ryzen 3000 Serie.

Alles in allem war die 10000 Core-Serie kein großer Sprung von Intel. Das dürfte aber vor allem daran liegen, dass Intel diese Reihe an Prozessoren noch immer auf der Coffee-Lake Reihe basieren lässt.

Demnächst wird sich die 10000er Intel Core Serie auch in unserem Prozessor-Vergleich wiederfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here